Berliner Straße 113, D-33330 Gütersloh
+49 5241 9988798

Home

Elias Naser braucht unsere Unterstützung

Am 22. April 2015 wurden in der nordsyrischen Region Khabour Elias Naser und sein damaliger Freund David Gindo, Kommandant der assyrischen Schutzeinheiten, in einen Hinterhalt von fünf bewaffneten kurdischen YPG-Männern gelockt. Herr Gindo wurde dabei getötet, aber Herr Naser überlebte diesen hinterhältigen Mordversuch schwerverletzt.

Seit diesem Angriff konnte Herr Naser mehrere Monate nicht sprechen und leidet weiterhin fürchterliche Schmerzen. Noch immer befindet sich Blei in seinem Körper, der Schuss in seine Kehle zerstörte die Stimmbänder, sein Unterkiefer ist zertrümmert.

Elias Naser braucht dringend medizinische Behandlungen und noch einige kostspielige Operationen.

Der ZAVD möchte ihm, seiner Frau und seinen drei kleinen Kindern helfen und hofft auf Unterstützung. Er opferte sein Leben, um anderen christlichen Assyrern in der alten Heimat Schutz zu bieten. Bitte Spenden Sie!

Jetzt informieren & helfen
Presse & News

Begegnungstag für Paten und Geflüchtete in Berlin

  • 13. Dezember 2017
Im Rahmen von CrossKultur 2017 des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg in Berlin veranstaltete...
Read More

ZAVD nimmt an erster Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen in Berlin teil

  • 7. Dezember 2017
Am 20. und 21. November 2017 fand in Berlin die erste...
Read More

Unterstützen

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Spenden oder Sponoring. Für weitere Informationen klicken Sie auf den unteren Button.

Jetzt informieren

Über uns

Zur Rubrik >