Berliner Straße 113, D-33330 Gütersloh
+49 5241 9988798

News

Irakischer Parlamentarier Yonadam Kanna macht Zwischenstopp beim Zentralverband der Assyrer in Gütersloh

  • 5. Dezember 2016

Der IS verliert im Irak und in Syrien kontinuierlich an Boden, nichtsdestotrotz herrscht schon seit über zehn Jahren Krieg im Irak und die Situation ist weiterhin prekär. Insbesondere die Lage der christlichen Assyrer, die aus der Ninive-Ebene (Nordirak) vertrieben wurden, ist nach wie vor gefährlich bedroht. Am Samstag, dem 3. Dezember 2016, machte Yonadam Kanna (Generalsekretär der Assyrischen Demokratischen Bewegung, ZOWAA) auf seinem Weg zum Deutschen Bundestag und diversen anderen europäischen Hauptstädten halt in Gütersloh und informierte den Zentralverband der Assyrischen Vereinigung in Deutschland und Europäischen Sektionen e.V. (ZAVD) über die momentane schwierige Lage im Irak und in Syrien.

Yonadam Kanna zu Besuch in der ZAVD-Geschäftsstelle

Yonadam Kanna zu Besuch in der ZAVD-Geschäftsstelle

Bei dem Besuch in der Geschäftsstelle des ZAVD tauschten sich der Vorstand des Verbandes und der Generalsekretär Yonadam Kanna aus und berieten sich über die Bedürfnisse der Assyrer in den Krisengebieten. Anschließend informierte Kanna im Assyrischen Mesopotamien Verein Gütersloh, bei einer Informationsveranstaltung an der etwa 120 Gäste teilnahmen, über die Rolle der Assyrischen Minderheit in den Krisengebieten und den großen Bedarf an Hilfe. Yonadam Kanna appellierte an alle Teilnehmer: „Wir, die wir in der Heimat (Syrien, Irak) standhaft sind, brauchen Eure Hilfe. Ihr dürft uns weder vergessen noch aufgeben!“  Insbesondere appellierte der irakische Parlamentarier an die deutsche Regierung, die Assyrer im Irak politisch sowie militärisch zu unterstützen.

Insgesamt sind über 200.000 Assyrer aus der Ninive-Ebene, die das Hauptsiedlungsgebiet dieser ist, vertrieben wurden und vor dem IS geflüchtet. Die wenigen Zurückgebliebenen Assyrer, aber auch Jesiden sind auf sich allein gestellt, denn auch die kurdische Miliz hat beide Gruppen im Stich gelassen. Gerade in den harten Wintermonaten sind die Zurückgebliebenen auf Hilfe aus dem Ausland angewiesen, da es ihnen an jeglichen Grundlagen zum Leben fehlt.

Gabro Hanna (Vorsitzender des Assyrischen Mesopotamien Vereins Gütersloh) konstatierte deshalb während der Veranstaltung: „Das Wichtigste ist die Hilfe aus dem Ausland. Mit der Spendenaktion des ZAVD können die Zurückgebliebenen in Syrien und im Irak unterstützt werden! Unsere Hilfe ist unumgänglich für alle Notleidenden im Irak und in Syrien!“

Jede Spende hilft Menschen in Not in Syrien und dem Irak!
Spenden Sie für die Hoffnung der christlichen Assyrer, die alles verloren haben!

Überweisung

Empfänger ZAVD e.V.
IBAN DE49 4785 0065 0000 8361 66
BIC WELADED1GTL
Sparkasse Gütersloh
Verwendungszweck Spende Assyrien

PayPal

Mit PayPal besteht die Möglichkeit einer schnellen, unkomplizierten und sicheren Spende über PayPal, Kreditkarten oder EC. Klicken Sie einfach auf den unteren Button und befolgen Sie die nächsten Schritte.

Mit PayPal spenden