Berliner Straße 113, D-33330 Gütersloh
+49 5241 9988798

News

Assyrer Opfer von Granatendetonation in Qamishli (Syrien)

  • 7. März 2016

Im al-Wusta Viertel in Qamishli (Syrien) erfolgte heute, dem 7. März 2016, kurz vor Schulschluss der naheliegenden assyrischen Mor Gabriel Schule erneut ein Anschlag auf ein Restaurant. Vor dem Delta Restaurant wurde eine Granate zur Detonation gebracht, wie uns einheitlich mehrere Kontakte vor Ort bestätigten. Dabei sind fünf Menschen verletzt worden, von ihnen drei Schüler.

Bereits am 30. Dezember 2015 wurden Anschläge auf drei assyrische Restaurants begangen. Am 24. Januar 2016 folgte ein weiterer Angriff, ebenfalls auf ein assyrisches Café.

Anschlag - Delta Restaurant - Qamishli - 02Derzeit sind die Täter noch nicht bekannt. In den letzten Wochen wurde der IS für die blutigen Anschläge beschuldigt, jedoch wird dies immer mehr angezweifelt. Wer tatsächlich für die Anschläge verantwortlich ist, steht noch nicht fest.

„Es ist bereits der dritte Angriff innerhalb von zwei Monaten, den die Assyrer in Qamishli erleiden müssen. Wir fordern einen erhöhten Willen der europäischen Regierungen, insbesondere Deutschlands, mehr für den Schutz der Assyrer in Syrien und dem Irak zu unternehmen. Deutschland darf nicht weiter wegschauen!“, so Johann Roumee, erster Vorsitzender des ZAVD e.V.

Wir verurteilen diesen feigen und hinterhältigen Anschlag aufs Schärfste. Wir wünschen den Verletzten eine schnelle Genesung und hoffen, dass alle fünf Opfer das Trauma überstehen.