Berliner Straße 113, D-33330 Gütersloh
+49 5241 9988798

News

Antidiskriminierungs-Antirassismus-Tag in der FOS / BOS Augsburg

  • 4. April 2016

Am Freitag, dem 18. März 2016, fand in der Fachoberschule / Berufsoberschule in Augsburg ein „Antidiskriminierungs-Antirassismus-Tag“ statt.

Die Veranstaltung (Thema: Diskriminierung, Rassismus und Courage an Schulen) wurde durch einleitende Grußworte von Ltd. OSTD Dr. Oliver Laqua feierlich eröffnet. Anschließend gab der Schul- und Bildungsreferent Hermann Köhler interessante und aufschlussreiche Einblicke zu dem Thema. Im Anschluss daran hielten Herr Michael Gebler (Kreisgeschäftführer des BRK Augsburg), Herr Franz Schenk (Vorsitzender des Stadtjugendrings Augsburg) und Herr Sideris Tasiadis (Kanute, Silbermedaille Olypische Spiele 2012) je berührende kurze Rede.

Antidiskriminierungs-Antirassismus-Tag - FOS BOS Augsburg - 02Nach den Begrüßungsworten ging die Veranstaltung in eine offene Atmosphäre zum Austausch und gemütlichen Beieinander über. So wurden unter anderem alle Anwesenden zu einem Gemeinschaftstanz eingeladen. Viele Interessierte reichten sich die Hand und tanzten ausgelassen miteinander, diese kleine symbolhafte Geste lockerte die Stimmung aller Beteiligten auf.

Im Anschluss daran wurden die Referenten/innen in die entsprechenden Schulklassen begleitet. Hier hielten diese zwei vielseitige Workshops ab.

Themen

  • Bereich: Politik und Erziehung
    Ethik-Gruppe
  • Bereich: Frauen
    Religion als Verursacher von Krieg und Frieden
    Kreativ-Gruppe

Der Assyrische Mesopotamien Verein Augsburg stellte in Mitarbeit des Zentralverbandes der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland (ZAVD e.V.) das Thema „Assyrische Christen: Fluchtursache und Zukunftsaussichten“ vor. Ein Teil der Präsentation wurde im Workshop bestehend aus mehreren kleinen Gruppen ausgearbeitet.

Die Resonanz des Workshops war sehr erfreulich. Besonders die Anregungen der Schüler heikle Themen auch im Unterricht anzusprechen, war gefordert.

Der „Antidiskriminierungs-Antirassismus Tag“ soll von nun an jährlich veranstaltet werden.