Berliner Straße 113, D-33330 Gütersloh
+49 5241 9988798

Gut reinkommen

Direkter Zugang zu Geflüchteten und Durchblick machen den Unterschied
Es gibt eine Vielzahl von Integrationsangeboten im Kreis Gütersloh. Allerdings gibt es bisher noch keine Instanz, die alle Angebote beständig sammelt und für alle zugänglich zusammenfasst. Dadurch entsteht automatisch Transparenz für die Geflüchteten und Integrationsinstanzen bei der Vielzahl an Möglichkeiten der Integration. Die Folge dessen ist eine Integration ohne Zeitverzögerung. Und genau dort greift das einzigartige „Gut reinkommen- Integration ohne Barrieren“-Projekt des ZAVD.

Situation der Geflüchteten
Kommt ein Geflüchteter in einem Landkreis in Deutschland an, so besteht zuerst einmal eine Sprachbarriere, so auch im Kreis Gütersloh. Es vergeht einige Zeit, bis der Geflüchtete sich orientieren kann, weiß, welche Schritte gegangen werden müssen, und eine Sprachschule oder weitere wichtige Instanzen zur Integration aufsuchen kann.

Details zum Integrationsprojekt ohne Barrieren
Mit dem Projekt „Gut reinkommen- Integration ohne Barrieren“ versuchen wir direkt beim Grundgerüst der Integration in die deutsche Mehrheitsgesellschaft zu greifen und verschaffen uns für die Geflüchteten über alle Integrationsangebote einen geordneten Überblick, den wir dann zur Nachverfolgung listen und verständlich aufschreiben. Denn nur durch eine gute Vernetzung und eine zielgerichtete Vorabrecherche lassen sich enorme Zeiteinsparungen bei der Integration von Geflüchteten erzielen.

Das daraus resultierende Ziel des Projektes ist es allen Geflüchteten einen „Plan mit allen Angeboten zur Integration“ im Kreis Gütersloh an die Hand geben zu können, ebenso wie den Integrationsinstitutionen im Kreis.  Zudem soll ein Teil der Geflüchteten direkt bei ihrer Ankunft unverzüglich von ehrenamtlichen Helfern des Assyrischen Mesopotamien Vereins Gütersloh (einer unserer wichtigsten Kooperationspartner bei dem Projekt) und uns an die Hand genommen werden, um auch hier die schnelle Integration zu sichern.

Für die Weitervermittlung der Geflüchteten baut der ZAVD somit ein weites Netzwerk mit Kooperationspartnern wie der Stadt Gütersloh, Wohlfahrtsverbänden wie dem DRK und weiteren öffentlichen Institutionen und MSO im Kreis Gütersloh auf. Zudem baut der ZAVD die Strukturen der Ehrenamtlichen des Assyrischen Mesopotamien Vereins Gütersloh mit aus, damit ein Teil der Geflüchtete auch in die vereinseigenen Strukturen und in ZAVD-Projekte wie das Patenschaftsprojekt integriert werden können.

Wenn auch Sie ein individuelles und spannendes Integrationsangebot für Geflüchtete im Kreis Gütersloh entwickelt haben, zögern Sie nicht und sprechen Sie uns direkt an:

Zentralverband der Assyrischen Vereinigungen in Deutschland und Europäische Sektionen e.V.
Berliner Straße 113
33330 Gütersloh

Tel.: +49 5241 9988798
E-Mail: poll@zavd.de