Berliner Straße 113, D-33330 Gütersloh
+49 5241 9988798

News

Patenkinder des Patenschaftsprojekts Gütersloh absolvieren Schulabschluss

  • 25. August 2017

Elissar Kourie und Zalka Chamoun haben vor den Sommerferien ihren Hauptschulabschluss in Gütersloh erfolgreich absolviert. Beide leben seit 2014 in Deutschland und sind seit Sommer letzten Jahres Teilnehmer des Patenschaftsprojektes. Zalka Chamoun stammt aus der assyrischen Stadt Qamishli und Elissar aus Kahtanie/Syrien. Zusätzlich zur Teilnahme am Patenschaftsprojekt, engagieren sich die jungen Assyrerinnen auch im Assyrischen Mesopotamien Verein Gütersloh. Chamoun ist zum Beispiel Mitglied der Musikgruppe des Vereins.

Bei Treffen und per Telefon tauschten sich die beiden jungen Assyrerinnen immer wieder mit ihrer Patin Sabrina Schluckebier über die derzeitige Situation in der Schule aus – darunter Sprachprobleme oder auch die zukünftige Berufslaufbahn. „Wir sind sehr froh, dass wir die erste Etappe auf unserem Ausbildungsweg hinter uns gebracht haben“, freuen sich die beiden.

Auch Kourie und Chamoun können sich vorstellen in der nächsten Generation selbst Patenschaften zu übernehmen, um somit Neuankömmlingen das Leben in Deutschland näher zu bringen. „Durch das Patenschaftsprojekt haben wir viele interessante Aspekte der deutschen Geschichte kennengelernt – wie zum Beispiel das Leben im Mittelalter in Deutschland. Viele Dinge, die wir mit unserer Patin erlernt haben, konnten wir auch wiederum für die Schule anwenden“, erklärt Kourie. „Es tat zudem aber auch gut, mit unserer Patin über unsere Zukunft nachzudenken und darüber zu sprechen. Jemanden zu haben, der schon lange hier in Deutschland ist oder aus Deutschland kommt, gibt Sicherheit“, ergänzt Chamoun.

Nun starten beide nach den Schulferien an einem Berufskolleg in Bielefeld ihre zweijährige Schulausbildung zur Sozialassistenz.

Beide sind sehr stolz auf ihren Abschluss und froh in Deutschland so gut angekommen zu sein.