Berliner Straße 113, D-33330 Gütersloh
+49 5241 9988798

News

Zentralverband der Assyrer beim Bürgertag 2017 in Gütersloh

  • 18. September 2017

In diesem Jahr nahm der ZAVD das erste Mal am Bürgertag 2017 teil, eine Veranstaltung initiiert von Gütersloh Marketing, dem Verein Michaeliswoche und der Bertelsmann Stiftung. Insgesamt präsentierten sich über 50 Vereine und Mitwirkende am Samstag, dem 16. September, in der Gütersloher Innenstadt. Hauptziel der Mitarbeiter des ZAVD war die Vorstellung der Verbandsarbeit und des im Juni angelaufenen Projektes „Gut reinkommen“. Neben zahlreichen Interessenten tummelten sich auch einige Gütersloher Größen sowie NRW-Politiker am Stand.

Die ZAVD-Mitarbeiter und Ehrenamtlichen begannen schon am frühen Morgen den Stand des Verbandes vorzubereiten. Zahlreiche Gäste erkundigten sich im Laufe des Tages nach dem Tätigkeitsfeld des ZAVD und nach der assyrischen Kultur. Neben unterschiedlichen Projektfeldern und Tätigkeiten kamen die Mitarbeiter des ZAVD auch insbesondere über das Projekt „Gut reinkommen“ mit den Gästen ins Gespräch. „Viele der Bürgerinnen und Bürger zeigten sich sehr interessiert an einer Datenbank zum Aufrufen mit einem vielfältigen Angebot an Integrationsmöglichkeiten“, berichtete Jessica Knaup (Projektmitarbeiterin beim „Gut reinkommen“-Projekt).

Die Veranstaltung dauerte von 11 Uhr morgens bis um 18 Uhr abends. Neben der Vorstellung der Verbandsarbeit und der Bekanntmachung der Assyrer, konnten auch vielfältige neue Kontakte zu anderen Vereinen und in der Integrationsarbeit tätigen Institutionen aufgebaut werden. Zudem stellte Michael Poll (Leiter der Bundesgeschäftsstelle)  der NRW-Landtagsabgeordneten Wibke Brems den Verband vor und tauschte sich mit dem Gütersloher Bürgermeister Henning Schulz und dem Integrationsbeauftragten Frank Mertens aus. Auch Mitarbeiter des DRK-Kreisverbandes, welche ihren Stand nur wenige Meter vom ZAVD-Stand entfernt hatten, interagierten mit den ZAVD-Mitarbeitern den Tag über.  „Wir konnten die Arbeit des Verbandes und unser Leitbild, eine Transparente und Geflüchteten nahe Integration, für ein gutes Miteinander  in Deutschland verdeutlichten“, bilanzierte Michael Poll (Leiter der Bundesgeschäftsstelle) am Ende der Veranstaltung.